Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst

Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. Es leistet Hilfe zur Selbsthilfe für die Arbeit von kirchlichen, kirchennahen und säkularen Partnerorganisationen. Die Organisation unterstützt mehr als 1300 Projekte in AfrikaAsienLateinamerika und Osteuropa. Schwerpunkte der Arbeit sind Ernährungssicherung, die Förderung von Bildung und Gesundheit, die Stärkung der Demokratie, die Achtung der Menschenrechte, die Gleichstellung von Mann und Frau sowie die Bewahrung der Schöpfung ein.

Brot für die Welt vergibt auch Stipendien für Menschen aus Ost- und Südosteuropa sowie den Partnerländern des globalen Südens. Ziel der Förderung ist die Qualifizierung von Mitarbeitenden der Partnerorganisationen und Partnerkirchen sowohl im theologischen als auch im diakonischen Bereich. In Rahmen des „Sonderprogramms" fördert Brot für die Welt auch internationale Studierende der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule in Dresden mit einem Stipendium. Die Finanzierung dieses Programms erfolgt durch Mittel des Auswärtigen Amtes.

Weitere Informationen zu den Stipendienprogrammen von Brot für die Welt

Deutscher Akademischer Austauschdienst

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftler_innen. Seit seiner Gründung im Jahr 1925 hat der DAAD über 1,5 Millionen Akademiker_innen im In- und Ausland unterstützt. Er wird als Verein von den deutschen Hochschulen und Studierendenschaften getragen. Seine Tätigkeit geht weit über die Vergabe von Stipendien hinaus: Der DAAD fördert die Internationalität der deutschen Hochschulen, stärkt die Germanistik und deutsche Sprache im Ausland, unterstützt Entwicklungsländer beim Aufbau leistungsfähiger Hochschulen und berät die Entscheider in der Kultur-, Bildungs- und Entwicklungspolitik.

Das Budget stammt überwiegend aus Bundesmitteln verschiedener Ministerien, vor allem des Auswärtigen Amtes, von der Europäischen Union sowie von Unternehmen, Organisationen und ausländischen Regierungen. In Bonn befindet sich die Zentrale, außerdem unterhält der DAAD ein Hauptstadtbüro in Berlin, dem auch das renommierte Berliner Künstlerprogramm angegliedert ist. Ein Netzwerk von 14 Außenstellen und 51 Informationszentren hält Kontakt zu den wichtigsten Partnerländern auf allen Kontinenten und berät vor Ort.

Mit mehr als 250 Programmen hat der DAAD im Jahr 2010 rund 74.000 Deutsche und Ausländer_innen rund um den Globus gefördert. Das Angebot reicht vom Auslandssemester für junge Studierende bis zum Promotionsstudium, vom Praktikum bis zur Gastdozentur, vom Informationsbesuch bis zum Aufbau von Hochschulen im Ausland. Die internationalen Aktivitäten deutscher Hochschulen unterstützt der DAAD durch Marketingdienstleistungen, Publikationen, Veranstaltungen und Fortbildungen.

Weitere Informationen zum DAAD

STUBE Sachsen

STUBE Sachsen bedeutet Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa an Hochschulen in Sachsen. Es befindet sich in der Trägerschaft des Ökumenischen Informationszentrums Dresden e.V. 
Das Programm stellt eine Ergänzung zum Angebot der Hochschulen dar und ist ein gesellschafts- und entwicklungspolitisches Projekt für, mit und von Studierenden.
STUBE Sachsen bietet zum einen Wochenend-seminare und Tagesveranstaltungen für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa unabhängig von Fachrichtung und Glaubenszugehörigkeit. Es können 2-3 deutsche Studierende pro Seminar teilnehmen. Zum anderen unterstützt das Programm Studierende bei einem Praktikums-oder Studienaufenthalt in ihrem Heimatland. So können sie Kontakte zu Arbeitgebern und Verwaltung knüpfen; die Veränderungen in ihrem Land sehen aber auch Familie und Freunde treffen. Außerdem unterstützt STUBE Sachsen Eure eigenen Veranstaltungen (wie beispw. einen selbstorganisierten Länderabend) finanziell und evt. organisatorisch.

Weitere Informationen zu STUBE Sachsen

Brüder- und Schwesternschaft Martinshof e.V.

Wir sind eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die sich beruflich bzw. ehrenamtlich diakonisch engagieren.
Wir stehen an der Seite von Menschen, die Unterstützung im Alltag oder in besonderen Lebenssituationen brauchen. Dabei gehen wir von dem biblischen Grundsatz aus, dass jeder Mensch Gottes Ebenbildlichkeit in sich trägt - und folgen dem Doppelgebot der Liebe:
Du sollst Gott lieben von ganzem Herzen, mit all deinen Kräften und deinen
Nächsten wie dich selbst.

Aus diesem Grundsatz heraus unterstützen wir eine internationale Studentin an der Evangelischen Hochschule Dresden mit einem Stipendium.

Weitere Informationen zur Brüder- und Schwesternschaft Martinshof e.V.

 

IQ Netzwerk Sachsen

"Integration durch Qualifizierung (IQ)" ist ein Netzwerk, das vom Verein EXIS Europa e.V. koordiniert wird. Seit 2005 ist EXIS im Bereich „Migration und Arbeitswelt“ als Transferpartner in Sachsen tätig.
In das IQ Netzwerk Sachsen sind Agenturen für Arbeit, Jobcenter, die Regionaldirektion Sachsen,Vertreter aus Kommunen und Landkreisen, Ministerien des Landes, Migrantenorganisationen, Migrationsberatungsstellen, Bildungseinrichtungen, Vertreter der Wirtschaft wie Kammern und Unternehmensverbände, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie der Sächsische Ausländerbeauftragte als Partner eingebunden. Darüber hinaus wird mit regionalen Integrationsnetzwerken und weiteren Strukturen zur Arbeitsmarktintegration kooperiert.

Seit September 2015 werden in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Büro der ehs am Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung gGmbH Brückenkurse für ausländische Akademikerinnen und Akademiker in den Bereichen Soziale Arbeit und Frühe Bildung angeboten.

Mehr Informationen zum IQ Netzwerk finden Sie hier.